Hauptseite | Registrierung | Login

Suche


Einloggen


Vorteilhaft



Herbsttrompete

Herbsttrompete

Craterellus cornucopioides (L. ex Fr.) Pers.

Herbsttrompete - Craterellus cornucopioides (L. ex Fr.) Pers.Die Herbsttrompete erschien früher in den Pilzbüchern unter dem Namen Totentrompete. Das war keine glückliche Bezeichnung, um ihr Freunde zu schaffen, wie es der wohlschmeckende Pilz eigentlich verdient.

- Merkmale: Die Fruchtkörper sind nicht in Hut und Stiel gegliedert, sondern haben die Gestalt eines trichterförmigen Füllhorns. Dieses wird im Mittel 10 cm hoch und erweitert sich oben trompetenförmig, verengt sich aber nach unten zu einer engen Röhre. Die Außenseite des Trichters ist grau, zuerst glatt und später faltig. Sie sondert die Sporen ab. Die Innenseite des Trichters ist schuppig, bei trockenem Wetter graubraun, bei Nässe aber fast schwarz.

- Vorkommen: Die Herbsttrompete findet man in der 2. Jahreshälfte, besonders im Buchenwald, meist in Büscheln mit zahlreichen jungen und alten Exemplaren, dicht gedrängt, also mühelos zu ernten.

- Verwechslung: Ähnlich aussehende Giftpilze gibt es nicht.

- Verwendung: Junge Exemplare ergeben, besonders in getrocknetem Zustand, eine schmackhafte, hochgeschätzte Würze für Suppen, Soßen und Rouladen.




Copyright MyCorp © 2010 | uCoz